Under Construction

Podiumsdiskussion zur Fotoausstellung 'Zurück in die Zukunft-Widerstand und Zuflucht auf Tuchfü(h)llung' in Frankfurt am Main am 14.09.2017 um 19 h im LSKH

Liebe FreundInnen,

liebe KollegInnen,

unser Verein Despierta  e.V.  hat  den  Zweck,  den  in  der  Öffentlichkeit  bestehenden  Vorurteilen  und Diskriminierungen  gegenüber  lesbischen  und  schwulen  Bürgerinnen  und  Bürgern entgegenzuwirken,  diese  abzubauen  bzw.  deren  soziale  Folgen  zu  lindern.  Er  will  dazu beitragen,  dass  lesbische  und  schwule  Menschen  sich  sozial  emanzipieren  und  in  allen gesellschaftlichen Bereichen partizipieren können.

Wir werden auch auf die Mehrfachdiskriminierung sowie die fehlende komplette Gleichstellung hinweisen.

Deshalb haben wir ab dem 01.September 2017 eine Fotoausstellung bis zum 24. September 2017 im LSKH, Klingerstrasse 6 (hinter der Konstablerwache) auf die Beine gestellt.

 

Podiumsdiskussion am 14.09.2017 um 19 Uhr

 

Zur Bundestagswahl 2017:

 

Zurück in die Zukunft - Widerstand und Zuflucht auf Tuchfü(h)llung

 

Hier werden  Menschen  aus der Zivilgesellschaft zum Thema der Gleichberechtigung und Gleichstellung sowie Homophobie in Deutschland und Europa teilnehmen und das Publikum einbinden.

 

PodiumsteilnehmerInnen:

Sophie Bosbotinis in Athen geboren, war bereits in jungen Jahren politisch aktiv. Aufgrund ihres Engagements in der Schülerbewegung im Untergrund sowie ihrer sexuellen Orientierung, floh sie 1971 vor der griechischen Militärdiktatur nach Nordrhein-Westfalen. Seit 1974 lebt sie in Frankfurt am Main. Auch in ihrer Wahlheimatstadt führte sie ihr politisches Wirken fort, insbesondere in der Frauenbewegung, damals gegen den § 218 des Strafgesetzbuches. Sie war im Frauenzentrum Frankfurt ehrenamtlich tätig, später Vorstandsmitglied der Frauenzukunftswerkstatt e.V., Frankfurt. Ihr Einsatz für queere Themen brachte sie Ende der 90er Jahre zu ERMIS, der griechischen LGBT Gruppe des LSVD.

ERMÍS wurde 1998 als LSVD Gruppe gegründet und ist in mehreren deutschen Großstädten Anlaufstelle (nicht nur) für griechische LGBT*. Die Sektion in Frankfurt am Main ist eines der derzeit aktivsten ERMIS-Teams und mit der lokalen Community eng verbunden. 

Kontakt:           ERMIS-Frankfurt@hotmail.com
Info:                 www.ERMIS.de
Facebook:         ERMIS

  

Claus Brandt hat sich seit seinem 17. Lebensjahr für schwul-lesbische Belange engagiert, so u.a. in der Bundesarbeitsgemeinschaft Schwuler Juristen. Seit 1986 besitzt er die Zulassung als Anwalt und hat sich in dieser Funktion insbesondere für Lesben, Schwule und Transpersonen eingesetzt. Von 1986 bis 1960 war er beim Niedersächsischen Landtag und ab 1990 ist er beim Bundesministerium für Bildung (Wissenschaft) und Forschung und dort war er unter der FDP- bzw. SPD-Führung im internationalen Bereich (Vertreter für den Europarat, EU-Ausschüsse, OECD-Bildungsausschuss sowie die UNESO) tätig. Während seiner Bonner Zeit hat es sich im Personalrat als ver.di-Vertreter, der damaligen Arbeitsgruppe von lesbisch-schwulen Bundes- und Landesbediensteten und im Völklinger Kreis e.V. engagiert. Derzeit lebt und arbeitet er in Berlin und hat viele Jahre für ver.di an den ILGA-Europa-Konferenzen teilgenommen und ist bei ver.di u.a. auf Bundes- und Landesebene für queere Belange mit zuständig.

 

Kontakt:        ra@claus-brandt.de

 

Mercedes Rodriguez Garcia-Gutierrez aus Spanien, wurde mit 5 Jahren 'Gastarbeiterkind' und engagiert sich ehrenamtlich seit 10 Jahren für die schwul-lesbischen sowie queeren Belange.

Von 2007 bis 2009 war sie als Regionalkoordinatorin in Frankfurt am Main.  Danach von 2009 bis 2011 im Bundesvorstand als Schatzmeisterin und zuständig für die Pressearbeit bei den Wirtschaftsweiber e.V. tätig. Von 2010 bis 2011  war sie zudem European Gay and Lesbian Manager Association - Vizepräsidentin (egma).

Mit der Gründung der Aktionsgruppe Despierta im Jahre 2009 erfüllte sie sich einen besonderen Wunsch:  sich aktiv für die Eheöffnung und für die Kinder einsetzen zu dürfen. Im November 2011 wurde aus der Aktionsgruppe der gemeinnützige Verein Despierta e.V.. Als anerkannter Bildungsträger bietet Despierta zudem Bildungsangebote an. Das aktuelle Bildungsprojekt lautet "Gewalt gegen Frauen".

Die politischen Aktionen werden durch Kunst und Kultur 'transportiert'.

Der Verein ist Mitglied bei der Antidiskriminierungsberatung Hessen (ADIBE).

 

Kontakt:         mrgg@despierta.de

Info:              www.despierta.de

Facebook:      Despierta

 

Lars-Hendrik Thom, 48 Jahre alt, ledig aber in einer "wilden" Partnerschaft mit meinem Freund, Ingenieur und in der technischen Kundenberatung für einen amerikanischen Hersteller im Bereich der Informationstechnik tätig.

Nebenberuflich bin ich auch noch Fotograf - "semiprofessionell", nenne ich das gern, da sich "Künstler" für mich zu abgehoben anhört. Ich mache einfach gern Bilder die Emotionen auslösen, liebe es mit Menschen zu interagieren und sie in Szene zu setzen.
Seit über 10 Jahren unterstütze ich damit auch gemeinnützige Organisationen, wie z.B. die Aidshilfe Frankfurt oder Despierta.

Kontakt:        info@elhit.de

Info:              www.elhit.de

Facebook:      eLHiT.photography

___

 

Moderatorin:

 

Claudia Bender ist Psychologin, Sport-Mentaltrainerin, Konfliktberaterin, Therapeutin, Autorin und Lehrbeauftragte an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung (HfPV).

Parallel zu dieser Tätigkeit erfüllt sie Coachingaufträge für die Entwicklung personaler und interpersonaler Kompetenzen, Konfliktmanagement sowie Fach- und Führungs-Coachings u.a. an einem namhaften Universitätsklinikum, einem Palliativ- und Onkologie-Team.

 

Kontakt:         praxis.bender@gmx.de

Info:              www.claudia-bender.de

 

Ort des Events :

Lesbisch-Schwules Kulturhaus Frankfurt
Klingerstr. 6
60313 Frankfurt am Main

www.lskh.de

Das Projekt wird vom  Kulturamt Frankfurt a. M. gefördert.

 

http://www.despierta.de/zurueck-in-die-zukunft-widerstand-und-zuflucht-auf-tuchfue-h-llung

 Aktuelle Nachrichten über FB despierta

 Save the date: 

Am 24.09.2017, dem Tag der Bundestagswahl, beenden wir unsere Ausstellung mit einer besonderen Feier. Ab 16.00 Uhr wollen wir mit unseren Gästen auf unseren Beitrag zur Aufklärung anstoßen.

Wir würden uns sehr über EUER kommen freuen!

Herzlicher Gruß

Ingeborg May-Steinhausen und Mercedes Rodriguez Garcia-Gutierrez

Despierta e.V. Vorstand

www.despierta.de

VR 14811 Amtsgericht Frankfurt am Main

Despierta e.V. Gemeinnütziger Verein, Konto Nr. 6023745600  BLZ 430 609 67 GLS Bank Bochum

Finanzamt Frankfurt III Steuernummer: 45 255 00117- K18

Zwecks Spendenquittung bitte Anschrift nicht vergessen!

 


Zurück