Under Construction

Petition gegen die faktische Schließung des Referatsbereichs für gleichgeschlechtliche Lebensweisen in Hessen hatte kein Erfolg

Wie Despierta leider erfahren musste, wurde unsere Petition gegen die faktische Schließung des Referatsbereichs für gleichgeschlechtliche Lebensweisen in Hessen abgelehnt. Faktisch deshalb, weil wir begründet befürchten, dass durch die Streichung der externen Beraterinnen und Berater die personellen Ressourcen nicht mehr ausreichen, um sämtliche „LGBTQ“-Interessen adäquat zu vertreten. 

Wir haben mit dem Ergebnis leider rechnen müssen, da die Mehrheitsverhältnisse im Petitionsausschuss zugunsten der CDU/FDP Koalition überwiegen. Die FDP hätte jedoch das “Zünglein“ an der Waage sein können.

In ihrer Begründung ist das Sozialministerium nicht auf einzelne Punkte inhaltlich eingegangen, die Verantwortliche hat lediglich Teile der damaligen Pressemitteilung kopiert. Wir finden es sehr schade, dass die Zusammenarbeit mit den externen Beraterinnen und Beratern nach vielen Jahren der guten Zusammenarbeit eingestellt wurde.

Zudem bedauern wir, dass der Internetauftritt des Referatsbereichs nicht mehr gepflegt wird. Auch fiel der Runde Tisch zum Thema „Homosexualität und Gesundheit“ im September 2012 schon aus. 

Der Referatsbereich hat sich viele Jahre lang erfolgreich für die Rechte Homosexueller in Hessen eingesetzt. Die Honorarkräfte waren Ansprechpartner für Schwule, Lesben und Transgender in der Landesregierung und berieten Initiativen und Projekte. Ihre Verträge wurden im Sommer des vergangenen Jahres trotz ihrer engagierten Arbeit nicht verlängert. 

¡Despierta! ruft das Sozialministerium noch einmal dazu auf, die Arbeit für den Schutz und die Gleichstellung Homosexueller in Hessen ernst zu nehmen und dafür Sorge zu tragen, dass der Minderheitenschutz in Deutschland demokratisch verteidigt wird.

Über ¡Despierta!: ¡Despierta! ist spanisch und heißt “Steh auf“ für mehr "Respekt, Anerkennung und Wertschätzung gegenüber menschlicher Vielfalt“. Mit diesem Weckruf wollen wir – eine Gruppe von hetero- und homosexuellen Frauen und Männern aus Frankfurt/Main – die Menschen in Deutschland endlich aus ihrem Dornröschenschlaf in Sachen politisches Engagement herausreißen. ¡Despierta! greift brisante gesamtgesellschaftliche Themen auf, die im Zusammenhang mit der Diskriminierung von Minderheiten stehen.

Kontakt für Rückfragen und Interviews:

Mercedes Rodriguez Garcia-Gutierrez (Vorstand)

Telefon: 0176 29244195, Email: mrgg@despierta.de

Sandra Henoch, Email: presse@despierta.de

 

Weitere Informationen unter www.despierta.de und http://www.despierta.de/news

(hier ist der LINK zu unseren facebook, Twitter und RSS-Account)

 

 


Zurück