Under Construction

¡Despierta! begrüßt Vorstoß der CDU zur steuerlichen Gleichstellung eingetragener Lebenspartnerschaften

Endlich hat auch die CDU die Zeichen der Zeit erkannt. ¡Despierta! begrüßt den Vorstoß von Familienministerin Kristina Schröder und einiger ihrer Parteikollegen, die gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft steuerlich der Ehe gleichzustellen. Sie begründet ihr Engagement damit, dass auch Schwule und Lesben konservative Werte leben und dauerhaft Verantwortung füreinander übernehmen.
¡Despierta!-Vorstandsfrau Mercedes Rodriguez Garcia-Gutierrez lobt die Ministerin. „Eine komplette Angleichung auf der steuerlichen Seite wird viele weitere Diskriminierungen auflösen. Das ist sehr begrüßenswert.“. Allerdings hatten die Abgeordneten das Adoptionsrecht aus der Erklärung ausgeklammert.

Ana-Llanos Rodriguez, Fachanwältin für Familienrecht, sieht besonders in diesem Punkt noch Handlungsbedarf. "Es ist lobenswert, dass sich innerhalb der CDU-Fraktion Politiker für die steuerliche Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften mit der Ehe aussprechen.“ Für sie ist es nur ein weiterer, kein vollständiger Schritt in die richtige Richtung. „Es sollte endlich die völlige Gleichstellung dieser Gruppen erfolgen, wie es zum Beispiel in Spanien längst der Fall ist. Nach wie vor ist es zum Beispiel gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften nicht zugebilligt.

Kinder als Kinder der Partnerschaft zu adoptieren. Aufgrund  meiner Rechtsanwaltstätigkeit und als Fachanwältin für Familienrecht weiß ich, dass es ein großes Bedürfnis der gleichgeschlechtlichen Partner ist, gemeinsam mit dem Partner als Lebenspartner Kinder adoptieren zu dürfen, wie dies in heterosexuellen Partnerschaften Gang und Gebe ist".

Bundeskanzlerin Angela Merkel will den Beschluss des Bundesverfassungsgerichts abwarten, bevor sie reagiert. Wir fordern die Regierung deshalb auf, das Regieren nicht den Gerichten zu überlassen sondern endlich selbst die Initiative zu ergreifen.

¡Despierta! fordert außerdem die Angehörigen des Bundestags auf, auch das Adoptionsrecht anzupassen und es gleichgeschlechtlichen Paaren ermöglichen, gemeinsam Kinder zu adoptieren.

 Außerdem fordern wir, die Rechte unserer Kinder endlich anzuerkennen und sie zu stärken.

http://www.despierta.de/node/1116

Über ¡Despierta!: ¡Despierta! ist spanisch und heißt “Steh auf“ für mehr "Toleranz, Anerkennung und Wertschätzung gegenüber menschlicher Vielfalt“. Mit diesem Weckruf wollen wir – eine Gruppe von hetero- und homosexuellen Frauen und Männern aus Frankfurt/Main – die Menschen in Deutschland endlich aus ihrem Dornröschenschlaf in Sachen politisches Engagement herausreißen. ¡Despierta! greift brisante gesamtgesellschaftliche Themen auf, die im Zusammenhang mit der Diskriminierung von Minderheiten stehen.

Kontakt für Rückfragen und Interviews:

Mercedes Rodriguez Garcia-Gutierrez (Vorstand)

Telefon: 0176 29244195, Email: mrgg@despierta.de

RA  Ana-Llanos Rodriguez, Email: anafab@aol.com

 

Weitere Informationen unter www.despierta.de


Zurück